Biografie

ENORM

Die Band entstand 2006 in der Besetzung Lars, Marcus und Tutschi mit dem Wunsch und dem Ziel sein Innerstes nach außen zu kehren! Schnell waren erste Texte geschrieben und die Stilrichtung klar! Schnelle dynamische Musik sollte es sein! Kein Schnickschnack und ohne viel Drumherum zu reden auf den Punkt gebracht! 
Nur angemessen dazu sollte der Name sein! Eingängig und leicht zu merken entstand nach nur kurzer Bedenkzeit der Name “ENORM” und der Name sollte Programm werden!
 So überzeugten die 3 Berliner seit ihrem ersten Konzert 2007 das sie jederzeit in der Lage sind ein breites Publikum zu unterhalten und mitzureißen!
2007 entstand auch das erste Demo “Goss’n’Roll” u.A. mit den Krachern “Nie wieder Alkohol” und “Straßenschlacht”, die bis heute auf jedem Konzert von den Fans gefordert und von der Band gespielt werden!
 Nach dem ersten Album und dem damit verbunden Erfolg, will die Band sich weiterentwickeln und sieht sich intensiv nach einem Talentierten Gitarristen um!
 Im Internet gefunden und angeschrieben, wurde Alexander zur Probe eingeladen und überzeugte sofort! Frisch aus dem Abitur geschlüpft und damit der einzige in der Band mit einem manierlichen Schulabschluss wurde aus Alexander kurzerhand “Abi” wie er bis heute von Fans und Bandkollegen gerufen wird!
Mit “Abi” machte sich die Band 2009 auf den Weg zum zweiten Album “Auf die zweite Runde” das sie in Eigenregie im Proberaum aufnahmen und produzierten. 
Mit zahlreichen Konzerten und Supportshows für Bands wie “Berserker”, “Kärbholz”, “Wilde Jungs”, “Dirk & Durstig” u.a.” wurden auch die ersten Labels auf die Band aufmerksam und so wurde man sich 2011 mit Burnout Records einig, die die Vermarktung und die Produktion zum dritten Album in die Hand nehmen sollten! Das Studiodebut und damit das erste Hochqualitative Album “Dosis E” entstand in den Kugelphonestudios in Berlin wo auch schon Größen wie Berliner Weisse, Toxpack oder Anticops aufgenommen wurden. Mit “Dosis E” landete ENORM ihren ersten richtigen Kracher, die Fangemeinde wuchs und die Gig-Anfragen häuften sich.
 Große Auftritte bei Festivals wie z.B. OFT, die E & L Rocknacht, SpreewaldRock Festival und das absolute Highlight: G.O.N.D sowie die Bühne mit dem Ex Onkelz-Gitarristen „Matt Gonzo Roehr“ zu teilen, aber auch unzählige Auftritte in heimischen Regionen bei Festivals, Kneipenfesten sowie Wiesenfesten, zeugen von der großen Vielfalt der mittlerweile fünf Musiker.
Zwischen den Jahren 2013 und 2015 gab es auf einigen Positionen in der Band Wechsel. Lars und Abi sind nun nicht mehr dabei dennoch haben sie einen großen Teil zur Entwicklung dieser Band beigetragen. Trotzdem gewann die Formation Durch Umbesetzungen im Laufe des Jahren an musikalischer Vielseitigkeit und Flexibilität hinzu. 
Zum einen findet man Marcus ausschließlich am Mikrofon auf der Bühne, was ihm sichtlich Spaß bereitet und er dadurch das Publikum noch mehr animieren kann mitzufeiern, Stille ist nun genau wie Paul an den Gitarren zu finden und beide überzeugen mit ihren eindringenden Riffs. Mit Marco am Bass standen sie ab 2014 auf der Bühne und starteten mit dem damals neuen Album „Zur Hölle und zurück“ voll durch. 2015 musste Stille leider aus beruflichen Gründen die Band wieder verlassen. Nach einer kurzen aber intensiven Suche fand man“Rob King“,der seither die Band mit seinen jungen und frischen Ideen beeinflusst. 
Zusammen mit Rob geht es 2016 an die Produktion eines neuen Albums an lässig des 10-Jährigen Jubiläums. Das Ganze, verpackt in eine witzige und unterhaltsame Darbietung, garantiert ein ums andere Mal, wie bei vielen Auftritten bewiesen, ein für das Publikum unvergessenes Ereignis zum “Ausrasten” oder auch “nur” ein paar Stunden perfekte musikalische Unterhaltung.

Deutschrock aus dem Herzen der Hauptstadt. Exzessiv nonkonform, das ist Berlin das ist ENORM!